Gemeinsam machen wir den Unterschied

Die Welcome Alliance ist ein von ProjectTogether initiiertes Bündnis aus zivilgesellschaftlichen Organisationen, Stiftungen, staatlichen Institutionen und Unternehmen. Unser Ziel ist eine menschenwürdige, bedürfnisorientierte und nachhaltige Integration und Teilhabe aller neuzugewanderten Menschen in Deutschland.

Die Mission

Deutschland als Einwanderungsland gestalten: menschlich, vielfältig und inklusiv.

Podiumsdiskussion im Freiraum in der Box

© Anita Back

Die Welcome Alliance stärkt das Engagement von Bürger:innen und die Arbeit von zivilgesellschaftlichen Organisationen in den Bereichen Flucht, Integration und Teilhabe. Wesentlich ist dafür die Vernetzung mit Partner:innen aus Staat und Wirtschaft: In den von ProjectTogether geschaffenen Formaten und Räumen begegnen sich Menschen verschiedener Sektoren und gelangen ins gemeinsame Handeln. Die Mitglieder der Welcome Alliance sind in mehreren Wirkungsfeldern aktiv, entwickeln ko-kreativ Lösungen und bringen sie in die Umsetzung. Im Mittelpunkt stehen dabei die Bedarfe und Lebenslagen von Betroffenen.

Leuchtturm Ukraine in Berlin, 2022

© Sophia Pschiuk
Hintergrund

Von der Alliance4Ukraine zur Welcome Alliance

Ende Februar 2022 beginnt der großflächige russische Angriff auf die Ukraine. Das Team von ProjectTogether fragt sich wie viele andere: Wie können wir jetzt wirksam helfen? Die Antwort: Bereits bestehende Hilfsprojekte und -organisationen, die Bedarfe haben, mit denen zusammenbringen, die unterstützen können!

Eine schnell zusammen mit Partner:innen organisierte Videokonferenz hat 80 Teilnehmende … Bilanz zum Jahresende: Über 3o digitale Matching-Calls, 450 Organisationen in der Alliance und ein eigener Fund, der unbürokratische Unterstützung leistet.

Die Ankunft von über einer Million Menschen aus der Ukraine nach Deutschland bestätigt währenddessen: Es sind strukturelle Herausforderungen, vor denen Staat und Zivilgesellschaft stehen und von denen nicht nur Geflüchtete aus der Ukraine betroffen sind. Deshalb erweitert das ProjectTogether-Team die Zielgruppe auf in Deutschland neuzugewanderte Menschen egal welcher Herkunft und wählt als neuen Namen: Welcome Alliance.

Die Welcome Alliance in Zahlen

1000000
Fördermittel gesammelt
1000000
bewilligte Mittel für hilfeleistende Organisationen​
0
veranstaltete kommunale Fachaustausche
0
Menschen bei Leuchtturm Ukraine Veranstaltungen
Was wir machen

In sechs Wirkungsfeldern sind wir gemeinschaftlich aktiv

Gemeinsam identifizieren wir Herausforderungen, entwickeln ko-kreativ Projekte und bringen Lösungen in die Umsetzung.

Bildung & Arbeitsmarkt
Wie können wir den Zugang zu Bildungsangeboten und dem Arbeitsmarkt für neuzugewanderte Personen schnell, gerecht und nachhaltig gestalten? Wie vereinfachen wir Prozesse und fördern die sektorenübergreifende Zusammenarbeit zwischen den Akteur:innen?
Politische Beteiligung
Wohnen
Eine Wohnung ist mehr als ein Platz zum Schlafen. Wie können wir stabile, geschützte und menschenwürdige Wohnverhältnisse als Grundlage des sicheren Ankommens und der Integration garantieren?
Information & Beratung
Wie können wir einen schnellen, zuverlässigen und barrierefreien Zugang zu allen relevanten, auch rechtlichen, Informationen ermöglichen, die neuzugewanderte Personen für ein selbstbestimmtes Handeln benötigen?
Begegnung & Engagement
Wie verankern wir die Verantwortung für eine gelingende Integration in der gesamten Gesellschaft und stärken das Engagement von Bürger:innen?
Mentale Gesundheit
Wie stellen wir den Ausbau von und Zugang zu psychosozialen Unterstützungsangeboten für neuzugewanderte Personen und ehrenamtlich Engagierte sicher?
1 / 4
vernika_radko-2022-04-11-202901_010
1 / 4
DSC05162
1 / 4
20230126_samuelgroesch_alliance4ukraine_XL9A1042
1 / 4
_DSC4326
Wie wir wirken

Werte- und lösungsorientierte Zusammenarbeit

Für wirksame Veränderung braucht es Räume für Co-Creation, Vertrauen, Offenheit und Austausch auf Augenhöhe. Ungewöhnliche Partnerschaften, neue Netzwerke und lebendige Ökosysteme statt Wettbewerb, Silodenken und Linearität.

Unsere Werte

Wir machen uns stark für Vielfalt, Chancengleichheit und den Abbau von Barrieren. Wir fördern die gesellschaftliche und politische Teilhabe aller Menschen sowie ein offenes, solidarisches Miteinander. Partizipation ist für uns ein wesentlicher Teil für Empowerment und persönliche Entfaltung.

Systemische Veränderungen erfordern die langfristige Zusammenarbeit von unterschiedlichen Akteur:innen, die gemeinsam definierte Ziele verfolgen. Wir bringen Menschen auf Bundes-, Länder- und kommunaler Ebene zusammen und schaffen sektorenübergreifende Netzwerke, die alle relevanten Perspektiven bündeln.

Für den Abbau diskriminierender Strukturen in der Gesellschaft braucht es systemische Ansätze. Wirksame Lösungen benötigen Ausdauer, Beharrlichkeit und eine breite Beteiligung. Deshalb ssetzen wir neben Vertrauen und dem Prinzip der Augenhöhe auf die Kraft des Netzwerks, mit dem wir uns ehrgeizige Ziele setzen und diese entschlossen verfolgen.

Unsere Methoden

Entwickeln von Lösungen und Methoden in einem gemeinsamen Prozess mit einer Vielzahl von Akteur:innen aller relevanten Sektoren. Lösungen werden identifiziert, mit Angeboten gematcht, erprobt, umgesetzt und skaliert. Du möchtest noch mehr erfahren? Über Open Social Innovation bei ProjectTogether.
Entwickeln, verstetigen und skalieren von innovativen Lösungen durch die Zusammenarbeit zwischen Zivilgesellschaft und Staat. Du möchtest noch mehr erfahren? Über Public-Civic-Partnerships bei ProjectTogether.
Bündeln von gesellschaftlichem Risikokapital zur Finanzierung von Kooperationen. Dazu gehört die Unterstützung von bedürftigen Organisationen bei der Mittelakquise. Du möchtest noch mehr erfahren? Über Collective Funding bei ProjectTogether.

© Saad Aghi

Zu den Welcome Alliance Ambassadors gehören derzeit:
Derviş Hızarcı, Nalan Sipar, Ali Can und Diar Khal, Anthony Owosekun, Maja Bogojević, Bjeen Alhassan, Milad Tabesch, Özgür Özvatan, Christiana Bukalo. Lies die Zitate der Ambassadors weiter unten auf der Website.

Welcome Alliance Ambassadors

Vielfältige Perspektiven und Erfahrungswerte

Die Welcome Alliance Ambassadors vertreten das Netzwerk als Botschafter:innen, bringen sich in Austausch- und Begegnungsformaten ein, beraten das Team und auch Netzwerkpartner:innen in konkreten Umsetzungsprojekten.

Sie zeichnen sich durch Fachexpertise aus und haben die Herausforderungen beim Ankommen in Deutschland teils selbst erlebt. Die persönlichen und professionellen Hintergründe unserer Welcome Alliance Ambassadors sind für unsere Arbeit wertvoll und wichtig, damit wir gemeinsam zielgruppengerichtet arbeiten können. Denn für einen systemischen Wandel hin zu menschlichen, bedürfnisorientierten und nachhaltigen Ankommens- und Integrationsprozessen
brauchen wir vielfältige Perspektiven.

Team

Wir freuen uns, Dich kennenzulernen

ProjectTogether koordiniert die Aktivitäten der Welcome Alliance. Im Team arbeiten mit:

Lisa Klein

Project Manager Welcome Alliance

Catalin Hartwig

Strategy Lead

Luise Garleff

Communications Manager

Henrike Schlottmann

Managing Director ProjectTogether

Ehab Badwi

Project Manager Welcome Alliance

Sebastian Heinrichs

Team & Project Lead

Previous
Next
Community

Eine Auswahl unserer Partner:innen

Förderpartner:innen

Wir danken unseren Förderpartner:innen für ihr Vertrauen.

Die Europäische Union fördert in Deutschland zusammen mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz Programme und Projekte als Teil der Reaktion der Union auf die COVID-19-Pandemie, finanziert aus der Aufbauhilfe für den Zusammenhalt und die Gebiete Europas (REACT-EU) im Rahmen von NextGenerationEU. 

Khabit Ebob-Enow (Tubman Network) bei der Veranstaltung "Leuchtturm Ukraine" in Berlin, 2022
Mitmachen

Du möchtest Teil der Welcome Alliance werden?

Als Mitglied der Welcome Alliance erhältst Du Zugang zur Community, kannst an Veranstaltungen teilnehmen und an Collective-Action-Projekten mitwirken. Die Mitgliedschaft ist kostenlos. Melde Dich über das Formular an.
FAQ

Häufig gestellte
Fragen

  • Alle Mitglieder der Gesellschaft, unabhängig von Herkunft oder Nationalität, haben Zugang zu Bildung, Arbeitsmarkt, politischer Teilhabe, medizinischer und rechtlicher Versorgung sowie Freizeit- und Kulturangeboten. Wir setzen uns für Chancengleichheit und Gerechtigkeit ein.
  • Staat, Zivilgesellschaft und Wirtschaft arbeiten sektorenübergreifend an der Bereitstellung gesellschaftlicher Ressourcen für ankommende Menschen in Deutschland.
  • Menschliche Unterschiede und kulturelle Vielfalt werden wertgeschätzt und ihr Ausdruck unterstützt.
  • Es wird ein gemeinsames Verständnis von gesellschaftlichem Zusammenleben entwickelt und das Gefühl von Zugehörigkeit gestärkt.
  • Benachteiligung, Ausgrenzung und Diskriminierung werden aktiv angesprochen und so weit wie möglich ausgeglichen.
  • Integration soll immer in Verbindung mit Bereichen wie Bildung, Erwerbstätigkeit, soziale Versicherung und kultureller Austausch betrachtet werden.
Uns ist bewusst, dass die erfolgreiche Integration nur durch nachhaltige Prozesse und Zusammenarbeit möglich ist. Daher ist es uns wichtig, Geflüchtete und Migrant:innen nicht nur während der unmittelbaren Ankunft, sondern auch langfristig zu unterstützen. Das Schaffen gerechter Partizipationsmöglichkeiten ist nicht linear, sondern vielmehr ein holistischer Prozess, der auf Gegenseitigkeit beruht. Unsere Aktivitäten sind auf die Bedürfnisse der ankommenden Menschen ausgerichtet. Die Welcome Alliance arbeitet aktuell an Herausforderungen in den Bereichen Beratung & Information, Bildung & Arbeitsmarkt, Wohnen, Mentale Gesundheit, Begegnung & Engagement, Digitalisierung & Bürokratieabbau.
  • Gemeinsam wirken: Als Mitglied bist Du Teil einer vielfältigen Community, die gesellschaftlichen Wandel gestaltet. Gemeinsam entwickeln wir eine Vision, identifizieren Herausforderungen, setzen konkrete Ziele und bringen Lösungen kollaborativ in die Umsetzung.
  • Partnerschaften und Finanzierungsmöglichkeiten: Wir unterstützen Dich beim Finden passender Partner:innen aus Zivilgesellschaft, Staat oder Wirtschaft. Es besteht die Möglichkeit einer Finanzierung über den Welcome Alliance Fund - insbesondere für sektorenübergreifende Kooperationen.
  • Austausch und Kollaboration: Auf der Welcome Alliance Community Plattform kannst Du Dich mit allen Mitgliedern austauschen und zu Veranstaltungen anmelden. ProjectTogether begleitet die Projekte mit Eins-zu-eins-Vernetzungen und Workshops. Die Mitglieder können den ProjectTogether Community Space in Berlin-Mitte für selbstorganisierte Veranstaltungen nutzen. Gemeinsam schaffen wir Lernräume und nutzen Synergien.
  • Aktives Mitwirken: Eine Community kann nur wirksam handeln, wenn die Mitglieder Zeit und Energie investieren. Mindestens 2 Stunden pro Monat solltest Du aufbringen können, wenn Du Dich als aktiver Teil der Welcome Alliance einbringen willst.
  • Zuverlässigkeit: Bitte schätze Deine Mitarbeit an einem Projekt realistisch ein.
  • Zusammenhalt vor Einzelinteressen: Unsere Ziele verfolgen wir stets im Interesse aller Mitglieder. Handle im Sinne der gemeinsamen Mission, insbesondere wenn Du für die Welcome Alliance sprichst, und respektiere unsere Werte. Wettbewerb und Konkurrenzverhalten findet in der Welcome Alliance keinen Platz.
  • Respekt und Diskriminierungsbewusstein: Die Herausforderungen, die wir in der Welcome Alliance angehen, berühren sehr sensible Bereiche. Achte auf ein faires Miteinander und eine respektvolle Sprache. Wir wollen eine sichere und gewaltfreie Umgebung für alle bieten. Wir tolerien keine Diskriminierung oder Belästigung jeglicher Form. Alle Community-Mitglieder sind aufgefordert, den Verhaltenskodex einzuhalten.
Kontakt

Du hast Fragen oder möchtest mit uns zusammenarbeiten?

Nutze unser Kontaktformular oder schreib uns einfach eine E-Mail.
Wir freuen uns, von Dir zu hören!

welcome-alliance@projecttogether.org

Initiator:innen

Die Welcome Alliance ist eine Mission von ProjectTogether

ProjectTogether ist eine gemeinnützige Organisation, die gesellschaftliche Transformation vorantreibt. Dazu schafft ProjectTogether missionsorientierte Prozesse und koordiniert Hunderte von Akteur:innen bei der gemeinsamen Entwicklung von Lösungen für drängende Herausforderungen. Partner:innen aus Gesellschaft, Politik und Wirtschaft erproben dabei Instrumente und Methoden für eine transformative Gesellschaft, etwa Open Social Innovation, Bürgerbeteiligung, Reallabore oder Collective Funding.

Nach oben scrollen